Bitburger Braugruppe GmbH

Postfach 1164
54621 Bitburg

06561 14-2483

06561 14-82483

Gastronomiekonzepte

Restaurant Kloster Schiffenberg – Gießen von oben genießen

Rund 5 km südlich der Gießener Innenstadt erwartet das Restaurant Kloster Schiffenberg seine Gäste auf 281 m Höhe nicht nur mit einem fantastischen Ausblick, sondern auch mit einem kulinarischen Angebot, das keine Wünsche offenlässt. Nicht nur Geschichtsinteressierte kommen hier bei einer Führung durch die alten Klostermauern auf ihre Kosten, auch Gourmets wissen die Adresse ganz oben auf dem Berg seit langem zu schätzen – vor allem seit die ,Catering & Partyservice GmbH Der Gastropate' aus Gießen das Objekt Anfang 2020 übernommen hat. Der Gastropate ist dabei kein unbekannter Name in der Region und bereits Betreiber der Kongresshalle sowie Exklusiv-Caterer des ortsansässigen 1. Basketball-Bundesligisten, den Gießen 46ers, die im Übrigen auch durch die Licher Brauerei unterstützt werden. Aus der Region für die Region.

Ein geschichtsträchtiger Platz ganz oben auf dem Berg

Mitten im Grünen gelegen und von geschichtsträchtigen Mauern umgeben, empfängt das Kloster Schiffenberg das ganze Jahr über Interessierte aus aller Welt. Es bietet als Freizeit- und Erholungsrevier die Möglichkeit, den Alltag für einen Moment zu vergessen. Auch der neue Geschäftsführer Markus Urich und seine Tochter Mara Urich, die das Objekt am 15.02.2020 übernahmen, sahen das große Potenzial, das noch in den Klostermauern schlummerte. Sie setzen im überregional bekannten Restaurant auf regionale gehobene Küche, die für jeden Gaumen etwas Passendes bereithält. Ob frischer Spargel, heimisches Wild, exklusives Fleisch oder hausgemachte Pralinen – hier trifft traditionelle Kochkunst auf moderne Interpretationen, Altbekanntes auf neue Geschmacksexplosionen. Zum Kaffee am Nachmittag oder als Lokalität für Weihnachts- und Familienfeiern, die neuen Betreiber treffen mit ihrem Konzept den Zahn der Zeit und haben auch für die Zukunft noch einiges geplant.

Cookie-Einstellungen

Den Sommer in vollen Zügen genießen

Festivalgelände Kloster Schiffenberg

Neben dem Restaurant betreibt ,Der Gastropate' im Kloster Schiffenberg ebenfalls den zugehörigen Kiosk, der das ganze Jahr über als attraktives Ausflugsziel Touristen aus aller Welt lockt. Neben warmen und kalten Getränken hält er auch eine Auswahl an regionaltypischen Snacks bereit, unter anderem den traditionellen Handkäs mit Musik, Reibekuchen mit Apfelmus oder Pellkartoffeln mit Grüner Soße. Außerdem organisiert Markus Urich als einer der Geschäftsführer von Bahl Konzerte den Gießener Kultursommer mit. Ob Adel Tawil, Vincent Weiss, Jan Delay oder Silbermond – Jahr für Jahr trifft sich auf dem Klosterberg das Who is Who der Musikszene und sorgt in den geschichtsträchtigen Mauern für ordentlich Stimmung.

Maria Urich Kloster Schiffenberg

Interview mit mit der Gesellschafterin Mara Urich

Sie haben das Restaurant Anfang 2020 übernommen, also kurz vor Beginn der Corona-Pandemie. Wie haben Sie diese Zeit vor der Schließung erlebt und wie ging es Ihnen, als die Türen plötzlich verschlossen bleiben mussten?
Am 15. Februar ging es los – am 21. März mussten wir schon wieder schließen. Selbst in dieser kurzen Zeit haben wir viel Zuspruch und positives Feedback erhalten.

Die plötzliche Schließung hat uns – wie uns alle – erstmal verunsichert. Die nahezu täglich neuen Informationen und Regelungen waren kompliziert. Aber es ist uns auch durch eine gute Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und der Stadt Gießen gelungen, alles bestmöglich umzusetzen.

Wie haben Sie die Zeit der Schließung genutzt? Haben Sie ein To-go-Geschäft betrieben oder die Räumlichkeiten noch einmal in Ruhe in Schuss gebracht?
Während des 1. Lockdowns haben wir versucht, die Abläufe weiter zu optimieren. Die neu eingestellten Mitarbeiter mussten ins Team integriert werden. Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, über Kurzarbeitsregelungen alle Mitarbeiter zu halten. Wir haben 5 Köche, 2 Azubis sowie 5 Servicekräfte fest angestellt und arbeiten darüber hinaus noch mit ca. 100 Aushilfen für die Veranstaltungen und Caterings zusammen.

Wir konnten im Mai 2020 unseren Kiosk für den Außenbereich wieder öffnen und haben im Restaurant einen Abholservice mit einer kleinen Karte angeboten.

Die Resonanz bzw. die Besucherzahlen waren sehr positiv, sodass wir mit mehreren Mitarbeitern vor Ort waren, um die Ausflugsgäste zu bewirten. Bei den Speisen arbeiten wir mit einem Pagersystem. Damit können nicht nur Schlangen vermieden werden, die Gäste können in der Wartezeit zudem schon ihr frisch gezapftes Bier am Platz genießen. Unsere Mitarbeiter haben durch den Einsatz der modernen Technologie außerdem mehr Zeit, sich um ihre Gäste und den Verkauf zu kümmern. Die Leute hatten ja nicht viele Möglichkeiten, mal rauszukommen, da bot sich der Schiffenberg für einen Spaziergang an.

Für den Abholservice haben wir einen „Drive in“ eingerichtet, sodass das bestellte Essen direkt in die Autos auf dem Parkplatz vor der Gaststätte geliefert wurde. Insgesamt ist das To-go-Geschäft sehr erfolgreich gelaufen, sodass viele Mitarbeiter beschäftigt werden konnten. Auch die Servicekräfte haben in dieser Zeit eine große Bereitschaft gezeigt, im Kiosk mitzuarbeiten.

Im 2. Lockdown haben wir das To-go-Geschäft zusätzlich über Lieferando beworben, um mit dem Kloster Schiffenberg auch in der jüngeren Kundschaft bekannter zu werden. Der Kiosk konnte ohne Unterbrechung geöffnet bleiben mit der einzigen Einschränkung, dass kein Alkohol ausgeschenkt werden durfte. Aber auch hier haben wir mit alkoholfreien Varianten an Bieren und Glühwein sowie Kaffeespezialitäten unsere Gäste selbst in den Wintermonaten glücklich gemacht. Alle waren froh, dass der Kiosk überhaupt so regelmäßig offen war.

Seit einiger Zeit muss die Küche glücklicherweise nicht mehr kalt bleiben – worauf legen Sie bei der Gestaltung Ihrer Speise- und Getränkekarte besonderen Wert?
Schon in der Planung achten wir beim Einkauf auf nachhaltige Produkte, wenn möglich aus regionaler Produktion – direkt von den Bauern in der Nachbarschaft. Fleisch aus natürlicher und tiergerechter Haltung mit maximaler Ausrichtung auf das Tierwohl und der schonenden Verarbeitung. Alles ist selbst gemacht und die steigende Nachfrage nach vegetarischen Gerichten versuchen wir, durch zahlreiche Gerichte zu bedienen.

Das kann nur durch eine kleinere Stammkarte mit zusätzlichen Tagesempfehlungen gelingen – und das Feedback unserer Gäste ist sehr positiv.

Auf dem Gelände des Klosters Schiffenberg finden ja nicht nur Weihnachts- und Familienfeiern im exklusiven Rahmen statt, auch der Gießener Kultursommer begeistert die Menschen aus der Region auf 281 m. In welcher Funktion sind Sie hier tätig und was macht die Veranstaltung in Ihren Augen besonders?
Wir bewirtschaften mit unserem Team die komplette Gastronomie, d. h. die Getränke-und Essensstände inkl. unserem Restaurant/ Biergarten für den VIP-Bereich.

Das Kloster ist für ein Open-Air-Konzert eine ganz besondere Location mit einzigartigem Flair und wir hoffen, dass die Konzertreihe im nächsten Jahr wieder stattfinden kann.

Wir sind froh, dass wir schon dieses Jahr – im Rahmen der Möglichkeiten – Veranstaltungen aller Art ausrichten können. Wir bieten ganz individuelle Rundum-Pakete für alle Feiern an. Es gibt hier keine Preisliste oder feste Menüs, sondern wir versuchen, jeden Wunsch unserer Kunden auf dem kompletten Areal zu ermöglichen.

Derzeit wird noch ein Trauzimmer hergerichtet, das in Kürze ebenfalls genutzt werden kann. Das Standesamt Gießen führt bereits Trauungen unter freiem Himmel und in der Basilika durch. Für das Jahr 2022 und 2023 sind wir an den begehrten Wochenenden bereits nahezu ausgebucht.

In Ihrem Objekt legen Sie großen Wert auf das Thema Nachhaltigkeit und soziales Engagement – welche Projekte unterstützen Sie und wie integrieren Sie diesen Aspekt in Ihren täglichen Arbeitsalltag?
Wir versuchen täglich das Thema Nachhaltigkeit in allen Bereichen zu verbessern. Darauf sind wir stolz.
Unter anderem setzen wir auf:

  • Einwegbecher PLA System inkl. Pfandsystem für die kontrollierte Entsorgung
  • Lieferdienst mit E-Autos
  • Mülltrennung
  • Nachhaltige Verpackung in unserem To-go-Geschäft
  • Zusammenarbeit mit der Gießener Tafel  
  • Zusammenarbeit mit vielen Gießener Schulen und Vereinen                   


Wie hat Sie die Bitburger Braugruppe bei Ihrem Start auf dem Schiffenberg unterstützt und welchen Service wissen Sie besonders zu schätzen?
Durch unsere Objekte ,Kongresshalle' und ,Admiral Music Lounge' haben wir bereits mit der Bitburger Braugruppe zusammengearbeitet. Daher wussten wir es sehr zu schätzen, wieder mit Sascha Becker und Kai Momberger sehr verlässliche Ansprechpartner zu haben. Mit der Marke Licher haben wir ein beliebtes regionales Bier im Angebot, das perfekt zu unseren Themen Regionalität und Nachhaltigkeit passt.

Die Brauerei hat bereits vor unserer Übernahme in die Einrichtung der Gaststätte investiert und wir sind froh, dass die Zusammenarbeit auch mit der Stadt Gießen als Hauseigentümer problemlos weiterläuft.

Durch ihre langjährige Erfahrung in der Gießener Gastro-Szene stehen Sie als Brauerei-Partner (Gebietsverkaufsleiter Sascha Becker) für alle Fragen und Ideen zur Verfügung. Durch die Nähe zur Brauerei konnten wir zudem schon oft auf die spontane Hilfe der Licher Eventabteilung zurückgreifen, wenn es z. B. darum ging, Gläser anzuliefern, Zapftechnik bereitzustellen oder uns mit sonstigem Equipment für unsere Veranstaltungen auszustatten. Selbst 3 Fass Benediktiner wurden schon mal persönlich für eine Feier vorbeigebracht.

Zudem konnten wir von Beginn an auf viel Know-how und Kontakte zurückgreifen, wie z. B. die Bereitstellung von Sonnenschirmen, Zapftechnik usw.

Impressum

Herzlich willkommen auf DasGastroPortal

Die Bitburger Braugruppe setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Wir bitten Sie daher, vor dem Besuch der folgenden Seiten zu bestätigen, dass Sie über 16 Jahre alt sind.

Diese Angabe wird in einem Cookie gespeichert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sind Sie mindestens 16 Jahre alt?

Diese Seite ist leider nicht für Sie zugänglich!