StartseiteGastro-News1920
 

Wednesday, 04. October 2017 | AHGZ, Branche

Accorhotels übernimmt Buchungsplattform

Accorhotels kauft weiter ein. Diesmal wird das französische Unternehmen Gekko übernommen, das sich auf Buchungsplattformen für Reisebüros und Geschäftskunden spezialisiert hat. Gekko ist nicht zu verwechseln mit der deutschen Gekko Group von Alex Urseanu und Micky Rosen.

PARIS. Im Rahmen der Übernahme wird Gekko, die in Frankreich, Belgien, Spanien und Portugal aktiv sind, mit rund 100 Mio. Euro bewertet. Als Hauptanteilseigner hatte Gekko im Jahr 2015 den europäischen Investmentfonds HLD gewonnen. Gekko hat über die unternehmenseigenen Buchungsplattformen nach eigenen Angaben 500.000 Hotels weltweit angeschlossen. Aktuell nennt Gekko 300 Unternehmenskunden und 14.000 Reisebüros, die über die Gekko-Töchter HCorpo für Firmenkunden, Teldar Travel für Urlaubsreise-Agenturen, Teldar Travel Biz für kleine und mittelständische Unternehmen, Miles Attack als Bonusprogramm und Infinite Hotel für unabhängige französische Hotels.

"Accorhotels weltweites Gewicht wird heute zusammen mit Gekkos technologischer Führung den Weg zur Schaffung eines globalen Marktführers in der Hoteldistribution für Geschäftskunden", sagt Thibault Viort, Chief Disruption & Growth Officer. "Da Geschäftsreisende ein Schlüsselsegment für die Gruppe sind, ist unsere Fähigkeit, den speziellen Anforderungen in diesem Segment über die gesamte Wertschöpfungskette zu entsprechen, ein echter Abgrenzungsfaktor." Die Gekko-Gründer Stéphane de Laforcade und Olivier Delouis bleiben an Bord und leiten das Unternehmen weiter. Die Transaktion muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden.


Links:

https://www.ahgz.de/news/accorhotels-uebernimmt-buchungsplattform,200012242668.html